Am Samstag, 6. Juli 2024 zwischen 16 und 22 Uhr kamen 2000 Menschen auf den Frankenschnellweg zu einer Kundgebung für ein lebenswertes Nürnberg

Es war großartig! Ihr wart alle da und wie!

Bilderstrecke >>

Videos >>

Redebeiträge >>

Presse >>

Alle Gruppen und Einzelpersonen waren eingeladen, beim ersten NORIS BIKING am Samstag, 6. Juli auf dem Frankenschnellweg zwischen Rothenburger Straße und Jansenbrücke mitzumachen.

Zeitgleich zum alljährlichen Norisringrennen am Dutzenteich drehten wir emissionsfreie Runden auf dem Frankenschnellweg: mit Fahrrad, Lastenrädern, Inlinern, Skatebords, Rollern etc., oder auch ganz entschleunigt zu Fuß flanierend.

Viele Aktionen belebten die Fahrbahn: Sport und Spiel, Musik, Tanz und Kunst. Erstmals seit den 70er Jahren wurde wieder die Weite und Dimension dieses ausschließlich dem Kraftverkehr gewidmeten Stadtareals erlebbar. Ein buntes Miteinander, das alle Generationen zusammenbrachte.

Wir veranschaulichten, wie die Trasse nach dem Ausbau des Frankenschnellwegs wirklich aussehen wird und welche konkreten Auswirkungen und Folgen dies für Anwohner wie auch für die gesamte Stadtbevölkerung hat.

Ein breites Bündnis aus der Mitte der Stadtgesellschaft setzte an diesem Tag ein kraftvolles Zeichen für eine gesunde, klimagerechte Entwicklung unserer Stadt, für eine Zukunft, die allen in Nürnberg Lebensqualität bietet und vielgestaltig-zeitgemäße Mobilität gewährleistet.

wann: Samstag 6. Juli 2024, 16 bis 22 Uhr
wo: Frankenschnellweg zwischen Rothenburger Straße und Jansenbrücke
für: Lebensqualität, eine nachhaltige Stadtentwicklung in Nürnberg und die regionale Mobilitätswende, eine zeitgemäße Stadt- und Verkehrspolitik, für Menschen statt Autos im Zentrum der Planungen und für eine lebenswerte Stadt – auch noch für unsere Kinder und Enkel.

>> ZUM PROGRAMM

Mit im Boot: